Mittwoch, 27. Februar 2013

Buchvorstellung am Mittwoch


Das heutige Buch ist am Montag erst ganz frisch bei mir eingetroffen! Es ist mal wieder ein Tilda Buch und ist diesen Monat erst neu erschienen.

"Tildas märchenhafte Welt"
von Tone Finnanger
1. Auflage 2013
159 Seiten
22,00 €

Das Buchcover verrät schon, wie romantisch es im Inneren des Buches weiter geht.


Wie immer ist das Buch in verschiedene Kategorien unterteilt, welche man im Inhaltsverzeichnis nachschlagen kann und somit alles ganz schnell findet. Aber meistens blätter ich sowieso das ganze Buch durch ;-)


Die Engel, die Tone Finnanger in ihrem neuen Buch vorstellt, sind meiner Meinung nach wirklich mit die Schönsten, die sie je in ihren Büchern hatte. Tones Engel sind natürlich der Hauptbestand, aber ich frage mich, wie sie immer und immer wieder noch tollere Ideen für diese kleinen Püppchen zaubert.


Ich bin mir zwar nicht ganz sicher, warum dieser Zinnsoldat nur ein Bein hat und finde das auch nicht gerade besonders hübsch, aber es gibt auch noch eine Variante mit zwei Beinen ;-) 

Abgesehen von dem fehlenden Bein finde ich die Zinnsoldaten ja absolut zauberhaft.. vorallem neben der Ballerina!


Auch für viele Dekoinspirationen ist wieder gesorgt!


Wie ihr wisst, habe ich eine Schwäche für Geschirr und für Nadelkissen... hier wird beides vereint... einfach toll!


Einfach märchenhaft ist dieser Pinocchio. Perfekt für das Kinderzimmer!



Überhaupt sind diesmal wieder wunderschöne Ideen für Kinder dabei, wie zum Beispiel das Hasemädchen, der Fuchsjuge oder das Rehmädchen!


Prinzessin auf der Erbse.... ich finde sie sooo niedlich!!!


Und natürlich gibts auch wieder ein süßes Täschchen. Dieses will ich auf jeden Fall mal bei Gelegenheit ausprobieren.

Eigentlich möchte ich so gern alles ausprobieren, nur weiß ich gar nicht wo ich anfangen soll ;-)

Was sagt ihr zum neuen Tilda Buch?

 

Dienstag, 26. Februar 2013

Meine Projekte 2013

Auch wenn nun schon fast der Februar verstrichen ist, möchte ich zur sozusagenen Eigenkontrolle eine Liste mit den Dingen führen, welche ich im Jahr 2013 erledigen möchte.

Meine Liste!

Ich vermute diese Liste wird ständig wachsen, denn ich nehme mir prinzipiell immer viel zu viel vor. Doch um so mehr beruhigt es mich, etwas von einer Liste zu streichen! :)

Ich hoffe ihr habt Freude daran, mich quasi zu kontrollieren, ob ich auch wirklich alles mache, was ich mir vornehme ;-)


Sonntag, 24. Februar 2013

How to .... make Schrägband ;-)

Meistens hat man nie das passende Schrägband zu Hause. Deshalb habe ich mir jetzt endlich Schrägbandformer in 3 verschiedenen Größen gekauft.

Nun möchte ich euch zeigen, wie man sie anwendet.

Du brauchst dafür:
einen Schrägbandformer in beliebiger Größe
einen Rollschneider oder alternativ eine Schere
eine Schneidematte
ein Lineal
ein Bügeleisen
und den Stoff deiner Wahl


Das sind meine drei Größen...


Zuerst legst du den Stoff im rechten Winkel.



Dann schneidest du mit dem Rollschneider oder eben alternativ mit der Schere, einen Streifen in doppelter Breite als das Schrägband werden soll, aus. Du musst immer SCHRÄG im rechten Winkel schneiden, damit du das Band beispielsweise bei Rundungen noch etwas ziehen kannst.



Wenn die das Band noch nicht lang genug ist, schneidest du einen Weiteren (oder mehrere) aus und legst ihn, wie auf dem Bild, übereinander. 



Jetzt nähst du mit der Nähmaschine die Streifen von der einen Ecke zur Anderen zusammen.

Das sieht dann so aus...





Wenn du deine gewünschte Länge zusammen hast, geht es an das Bügeln. Stecke den Stoffstreifen in die große Öffnung des Schrägbandformers. Zur Hilfe nehme ich immer eine Stecknadel und schiebe den Stoff mit ihr nach vorn.



Sobald du den Streifen an der schmalen Öffnung etwas herausziehst, wirst du sehen, wie das Schrägband entsteht. Jetzt musst du mit dem Bügeleisen ganz nah an dieser Öffnung entlang bügeln und den Schrägbandformer an der Lasche nach links ziehen.



Und schon hast du dein gewünschtes Schrägband! :)



Freitag, 22. Februar 2013

Große Pläne

Anfang der Woche habe ich mir die aktuelle Burda gekauft. Ich kaufe sie mir eigentlich jeden Monat, weil ich sie einfach gerne lese und natürlich weil immer ganz viele Schnitte zum kleinen Preis in ihr sind. 

So hat sich nun über die Jahre eine ganze Menge an Zeitschriften gesammelt und ich weiß eigentlich schon gar nicht mehr wohin damit! ;-)

Da es mich sooo ärgert, dass ich so selten was aus den Burdas schneidere, habe ich mir jetzt als neues riiießiges Projekt vorgenommen, ganz viel daraus zu nähen.



Gestern Abend habe ich mich also hingesetzt und habe all meine Nähzeitschriften durchgeblättert und habe Klebezettel verteilt. Ich kann euch sagen, als ich fertig war hat mir so der Kopf gequalmt! ;-)

Ich befürchte, das wird ein JAHRES-Projekt!

Ich möchte erstmal klein anfangen, also habe ich mich für folgende Sachen entschieden:



Diese Jacke wollte ich unbedingt für mich selbst nähen, als ich diese Ausgabe gekauft habe. Der Stoff liegt sogar auch schon in meinem Stoffregal... doch dort liegt er schon eine ganze Weile. Ich werde zu dieser Jacke ein Bilderband machen und ihr könnt mir sozusagen über die Schulter schauen.



Auch dieses Stück wollte ich schon lange mal machen. Dies ist ein Taillen-Gürtel in Faltenoptik. Leider bin ich mir noch gar nicht so sicher, welchen Stoff ich hierfür verwende (ist ja nicht so, dass ich genug Auswahl zu Hause hätte).



Ich liebe Einkaufsbeutel/-taschen und dieses hübsche Ding habe ich ganz neu entdeckt. Wusste gar nicht, dass ich die schon mal gesehen habe ;-) ... es scheint, als hätte ich etwas den Überblick verloren.


Es gibt keinen Anlass für Baby-Lätzchen, aber ich habe einfach große Lust tolle Baby-Mode zu machen und damit möchte ich anfangen. Aber es bekommt ja immer mal jemand ein Baby und so hat man gleich ein kleines Geschenk parat.

Die ganzen Schnittmuster habe ich schon vorbereitet und zum Teil habe ich auch schon angefangen zuzuschneiden. 

Jetzt heißt es ran an den Speck.... äääh an die Maschine :)



Mittwoch, 20. Februar 2013

MIA

Ich habe gestern mal wieder ein Paar Taschen genäht... Hab ich ja lange nicht ;-)

Der Schnitt ist aus dem Buch "Tolle Taschen selbst genäht" welches ich euch bald vorstellen werde.

Ich muss sagen, ich habe bist jetzt schon wirklich sehr viele Taschen-Schnitte ausprobiert, aber dieser ist sooo toll! Sie lässt sich so einfach nähen und es eignet sich so gut wie jeder Stoff. Egal ob Baumwolle, Cord, Leder oder in meinem Fall ein "Allroundstoff". 

Die Blende habe ich mit Spitze und einem schönen Band abgesetzt und das Futter in der jeweiligen Farbe passend ausgesucht. 

Ich liebe sie! 

Was haltet ihr von diesen Schmuckstücken? 


Dienstag, 19. Februar 2013

Make-up-Artists


In dem tollen Buch, welches ich euch zuletzt vorgestellt habe "Nähideen", war ein Schnitt für eine ganz einfache Make-up-Tasche. Da ich finde, solchen Täschchen gehen einfach immer und da ich schon mehrere verschiedene Schnitte ausprobiert habe, wollte ich auch diesen ausprobieren. 

Also fing ich an und habe mir Stoffe zurecht gelegt. Ich wollte gern innen wie außen einen hübschen Stoff haben und so kam es, dass ich ein paar (definitiv klein geschrieben) tolle Kombinationen gefunden habe. 

Hier die Ergebnisse (wie ihr sehen könnt, konnte ich nicht aufhören!):


Als ich fertig war, wurde mir bewusst, dass ich ein weinig übertrieben habe ;-)

Aber bald ist ja Ostern und dann auch Muttertag und es stehen ja immer mal Geburtstage an! :)

Meine Favoriten sind diese drei:

 Was haltet ihr davon? :)


Best Blog Award


Ich wurde nominiert... kann es ja noch kaum glauben!

Ein großes Danke an Hermia & Héloise von Et Omnia Vanitas! :)

Dieser Best Blog Award ist ein, ich nenne es mal Spiel, indem ein Blog nominiert wird und dann wiederum andere Blogs nominiert. Die genauen Spielregeln findet ihr unter http://honeylaceandsugar.blogspot.de/, von diesem Blog wurde diese tolle Sache gestartet!

Nun möchte ich den ersten Teil der Spielregeln erfüllen und die 11 vorgegebenen Fragen beantworten und ich hoffe, dass diese Fragen auch einen kleinen Einblick in mein Ich geben!


1   Was magst du beim Kochen lieber: Nachtisch oder deftige Gerichte?
Ich liebe zwar alles was süß ist, doch eine Portion Pasta ziehe ich vor.

2   Was ist dir wichtiger bei einer Person: die Persönlichkeit oder die Erscheinung?
Die richtige Antwort wäre die Persönlichkeit. Doch jeder weiß, dass der erste Eindruck zählt und Kleider machen bekanntlich Leute. Doch wenn das zwischenmenschliche nicht stimmt, bringt auch ein tolles Kleid nicht ;-)

3   Wann hast du den Blog gegründet?
Mitglied bei Blogger bin ich jetzt schon seit Dezember 2011... meinen ersten Post habe ich am 02.01.2013 gewagt. Wie man sieht, aller Anfang ist schwer ;-)

4   Welche Person hat dich bisher inspiriert, in dieser Welt mit etwas Neuem anzufangen?
Früher haben mich ganz viele Personen im Internet inspiriert. Ich habe viel umhergeschaut und überall waren tolle, kreative Menschen und ich wollte auch einer davon sein. Heute inspiriere ich mich immer wieder selbst, denn ich finde es einfach toll mit selbstgemachten Dingen die Welt etwas zu verschönern!

5   Verfolgst du viele Blogs?
Einige. Aber nur wenige verfolge ich sehr intensiv.

6   Kochst du lieber selbst oder lässt du dich lieber bekochen?
Selber kochen :)


7   Welches Buch liest du momentan?
Das Haus der vergessenen Träume von Katherine Webb ... SEHR zu empfehlen! :)

8  Welches Kleidungsstück hat bisher am längsten in deinem Schrank überlebt?
... hatte ich schon erwähnt, dass ich ein kleiner Messi bin?!?! 

9   Was ist dein Lieblingsrezept? 
Jamie Oliver's Chicken Tikka Masala <3


10   Welche Eigenschaften einer Person sind dir in einer Freundschaft wichtig?
Ehrlichkeit. Fröhlichkeit. Zuverlässigkeit.
11   Was ist dein Lieblingsfilm?
Ein Lieblingsfilm? Coco befor Chanel, Chocolat, Twilight (ich will ja ehrlich sein), Die fabelhafte Welt der Amelie.

Und nun Teil zwei der Regeln... meine Nominierungen:

1   http://www.backen-naschen-lieben.de/ (vom Backen und süßen Dingen)
2   http://caro-li-blog.blogspot.de/  (wunderschöne Fotografien)
3   http://me-mylifeandmyart.blogspot.de/(Toller Style)
4   http://karolinefotofantasie.blogspot.de/ (Fashion)
5   http://griinsekatzes-leseecke.blogspot.de/ (Bücher, Bücher, Bücher)
6   http://handgem8.blogspot.de/(Handgemacht eben)
7   http://leavetheoldbehind.blogspot.de/(Fashion)
8   http://www.madameauchocolat.de/ (tolle Bilder)
9   http://my-home-is-my-oyster.blogspot.de/ (DIY und Backen - Toll!!!)
10 http://rikomisery.blogspot.de/ (Tolle Lady)
11 http://penelopespresents.blogspot.de/ (super DIY-Ideen)
12 http://saburafashionandbeauty.blogspot.de/ (Fashion)
13 http://schneewittchensvielekleider.blogspot.de/ (Ich mag Schneewittchen ^^)
14 http://traeumdireinen.blogspot.de/  (verschiedenes)
15 http://thatlovesucks.blogspot.de/ (Quer Beet)
16 http://naehkaethe.wordpress.com/ (Worum es hier geht, verät ja schon der Name)
17 http://cherryyybomb.blogspot.de/ (wunderhübsch und tolle Beautytipps)
18 http://malinaclasen.blogspot.de/ (DIY, Fashion und Nägel)
19 http://omnia-est-vanitas.blogspot.de/ (tolle Mode)
20 http://jumpers-and-coffee.blogspot.de/ (nochmal Mode)

Viel Spaß beim durchklicken :)



Sonntag, 17. Februar 2013

Flohmarktschätze

Ich muss zugeben... ich bin ein echter Flohmarktliebhaber! Wer mich kennt weiß, dass ich eine Schwäche für alte Dinge habe. Egal ob alter Schmuck, goldene Bilderrahmen oder hübsches Geschirr oder Glaswaren... ich bin eigentlich für alles zu haben :)  In der Hinsicht bin ich ein kleiner Messi... ich kann bei sowas sehr selten nein sagen! (Eigentlich sammel ich alles ganz gern!)

Mein letzter Flohmarktbesuch ist jetzt eine ganze Weile her und es hat mich mal wieder richtig gelüstelt! Gestern war es dann endlich wieder soweit.

Man denkt immer man bekommt beim Flohmarkt gaaaanz viel für wenig Geld. Aber ich merke jedes Mal wie schnell mein Budget doch wieder ganz schnell erreicht ist. Auch gestern musste ich bei ganz vielen tollen Dingen nein zu mir selbst sagen!

Aber an ein paar tollen Dingen konnte ich doch nicht vorbei gehen und ich muss sagen, obwohl ich im handeln nicht besonders gut bin, habe ich doch den ein oder anderen Euro rausschlagen können.

Nun genug geredet... Hier meine Schätze...


Ich habe eine Schwäche für Glas in jeglicher Art und Weise ;-) Diese Flasche habe ich vorher an einem anderen Stand für fast das Doppelte gesehen... manchmal lohnt es also doch, nicht gleich zuzuschlagen. Aber wenn man etwas sieht, was man wirklich gerne möchte, sollte man lieber gleich JA sagen... es geht schneller als man denkt und zack ist das geliebte Stück in fremden Händen!
Das Bild war wirklich ein Glückstreffer. Ich war sowieso auf der Suche nach tollen Bildern oder Rahmen und dann noch beides in einem! <3 Hier zu sehen... das Schokoladenmädchen! Ich liebe es!!! 

Diese alte Zeichnung aus einem Lexikon hat es mir auch angetan! Ich wollte wie scho gesagt tolle Bilder finden... und genau sowas habe ich gesucht! Der besondere Glu ... Giftpflanzen! Für die Arzneipflanzen hat dann das Geld nicht mehr gereicht! ;-)

Und nun für mein Schneiderherz....

2 Konen, eine Rolle Garn, viiiel Stickgarn, ein Schnittmuster und vermutlich 100 m weißes Band (ähnlich wie Nahtband, eignet sich aber sicher für viele verschiedene Zwecke) für 7 € ...
Und dieser Setzkasten, eigentlich zum Hängen, hat mich nicht mehr locker gelassen. Habe ihn schon beim ersten Durchgang gesehen und ich hatte so ein Glück... er war noch da! 4 € das hübsche Teilchen... werde ihn zweckentfremden und verschiedenen kleine Nähaccessiores in ihm verstauen!

Also wie man sieht... es lohnt sich! 

Ich habe mir vorgenommen, jetzt mal wieder öfter zu gehen. Ich will jetzt auch mal zu kleineren Märkten gehen... und wenn man nur ein Teilchen finden! 

Für den nächsten Besuch habe ich mir den Kauf von einem tollen antiken Ring vorgenommen. Jedes Mal staune ich und habe es immer wieder bereut das ich mir keinen gekauft habe. 

Ich wünsche euch einen schönen Sonntagabend und vielleicht sehen wir uns auf dem nächsten Flohmarkt ;-)


Samstag, 16. Februar 2013

Handytaschen aus Filz

Vor Weihnachten habe ich eine Handytasche in Eulenform für meine Freundin genäht. Die Idee hierfür habe ich auf Pinterest gefunden.




Jetzt habe ich mir gedacht, das muss auch anders gehen :)



Diese zwei hübschen Handytaschen sind dabei entstanden :) 



Donnerstag, 14. Februar 2013

pincushions

... klingt das nicht viel besser als Nadelkissen? Ich weiß nicht wieso, aber ich mag das Wort und es geht mir immer gar nicht mehr aus dem Kopf ;-)

Da ich quasi mehr Nadelkissen als Nadeln habe, möchte ich euch nun zeigen, wie die schönste Variante geht. Und das Beste daran ist, dass es auch noch suuuper einfach ist!

Wer übrigens günstig Glaskopfstecknadeln sucht - ein Besuch im "Pfennigpfeiffer" lohnt sich! Habe dort vor ein paar Tagen 100 Stück für ich glaube nur einen Euro gekauft! 

Nun zu meinem heutigen Tutorial:

1   Was du brauchst:
     Stoffreste
     Stickgarn
     einen Knopf 
     Füllwatte
     Zickzackschere
     Nadel und Faden
     Stecknadeln
     Klebepistole
     Nähmaschine
2   Zeichne einen Kreis in beliebiger Größe auf den Stoff und stecke ihn mit dem Stecknadeln zusammen.
3   Nähe nun mit der Nähmaschine entlang des Kreises. Lasse hierbei eine kleine Wendeöffnung.



4   Schneide die Nahtzugabe mit einer Zickzackschere zurück und wende den Kreis.
5   Fülle das Nadelkissen nun mit Füllwatte auf. Sei hierbei nicht zu sparsam. Das Kissen kann ruhig richtig fest gestopft werden.
6   Nähe nun die Wendeöffnung von Hand zu.


7   Nun fädel das Stickgarn auf und mache am Ende des Fadens einen Doppelknoten. Steche mit der Nadel von der Unterseite durch das Kissen. Hierbei musst du genau die Mitte treffen. Dann gehst du mit dem Faden einmal um das Kissen und stichst wieder von unten ein. Das wiederholst du  nun 7 mal. Am Ende muss das Kissen in 8 Teile geteilt sein. Um immer den gleichen Abstand zu erhalten empfehle ich, immer zuerst die gegenüberliegenden Seiten zu machen. Am Ende verknote den Faden auf der Rückseite.
8   Als i-Tüpfelchen klebst du am Ende nur noch einen hübschen Knopf auf die obere Mitte und fertig ist das süßeste Nadelkissen der Welt!



Viel Spaß beim Nachmachen :)



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...