Donnerstag, 7. Februar 2013

How to... make ruffles

Rüschen hier... Rüschen dort... Rüschen überall <3

Ich weiß nicht, wie ihr dazu steht... aber ich liebe sie einfach! Egal ob groß, klein, üppig oder dezent - für mich gehen Rüschen einfach immer :)

Also möchte ich euch heute 3 meiner liebsten Rüschenarten zeigen und euch erklären, wie sie ganz einfach zu machen sind.


Zu allererst stellt ihr die Stichlänge eurer Nähmaschine auf die größte Länge ein. Bei meiner Maschine geht es nur bis zur Stichlänge 4.


Dann schneidet ihr euch einen Streifen Stoff in der Breite eurer Wahl aus. Bei der Länge nehme ich meistens die doppelte Länge, als ich am Ende benötige. Abschneiden kann man immernoch :)

Nun zu den Rüschen...



1   Näht genau in der Mitte eures Streifens entlang. Passt dabei auf, dass ihr am Anfang und am Ende genügend Garn habt. Nun verknotet ihr die zwei Fäden an der einen Seite zusammen und nehmt dann den Oberfaden der anderen Seite in die Hand. Der Unterfaden bleibt dabei einfach hängen. Nun schiebe den Stoff auf dem oberen Faden zusammen und ihr werdet sehen, wie sich der Stoff kräuselt. Ich verknoten am Ende die zwei Fäden auch wieder, wenn ich die Rüsche auf gewünschte Länge habe. Das dürft ihr aber nur, wenn ihr genau die richtige Länge habt. Wenn ihr euch nicht sicher seit, dann verknotet nicht. So könnt ihr eure Rüsche immernoch anpassen und eventuell wieder etwas breiter machen.



2   Für diese Rüsche gilt eigentlich genau das selbe wie bei der ersten. Allerdings müsst ihr hierfür an einer Seite des Streifens zwei Nähte nähen. Ich nehme hierfür immer eine einfache Füßchenbreite. Das reicht völlig. Ihr fragt euch sicher warum unbedingt zwei Nähte?! Ich muss gestehen, wenn es schnell gehen soll, mache ich manchmal auch nur eine. Aber mit zwei Nähten wird die Rüsche gleichmäßiger und verschiebt sich nicht so schnell beim Annähen.



3   Für diese Rüschen steckt ihr, vor dem Nähen, einfach ein paar kleine Falten mit Stecknadeln fest. Ihr könnt die kleinen Falten genau abmessen, sodass alles ganz gleichmäßig wird. Ich habe sie jedoch einfach ganz schnell per Hand und mit ein bisschen Augenmaß festgesteckt. Dann einfach die Falten festnähen und die Rüschen sind fertig zum Annähen! (noch ein kleiner Tipp... nehmt die Stecknadeln vor dem Nähen raus... meistens geht es gut, aber es hat mir auch schon ein paar Nähmaschinennadeln gekostet, weil ich genau auf die Stecknadeln gekommen bin)

Also dann... an die Rüschen...fertig.... los ... :)

Kommentare:

  1. Sehr gute Anleitung :)
    Mit solchen Rüschen kann man einige Teile toll aufpeppen!

    AntwortenLöschen
  2. das finde ich auch! :) Rüschen passen doch überall dran ;-) .. egal ob kleid, tasche, kissen,... oder oder oder ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Du hast super Ideen :)
    Das mit den Rüschen mache ich auch mal.

    AntwortenLöschen
  4. Super Anleitung, da muss ich doch gleich die Nähmaschine vorholen!
    GGLG
    Dea

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...