Montag, 27. Mai 2013

Aufruf in ganz eigener Sache

Zu allererst möchte ich mich ganz ganz doll bei euch entschuldigen, dass ich euch im Moment so sehr vernachlässige! Das liegt aber nicht daran, dass ich euch nicht mehr hören möchte, sondern nur daran, dass ich im Moment sehr viel um die Ohren habe. Seit ein paar Wochen sind wir kräftig am Renovieren unserer Wohnung, dazu kam dann Tapetenkauf, Küchenkauf und alles was eben dazu gehört: Tepete abkratzen, neue dran, malern, putzen und und und. Zu dem kommt jetzt auch noch ein neuer Job, der mir jetzt natürlich auch noch ein paar Nerven raubt. Naja und wie das eben immer so ist, wenns nicht passt, kommt alles auf einmal. Aber das kennt ihr sicher und könnt mir meine Momentane Abwesenheit bestimmt verzeihen! Ich verspreche, dass ich bald wieder mehr meiner Werke zeige. Doch bis dahin muss ich erstmal wieder Zeit zum Nähen finden... manno.. es fehlt mir richtig! ;-)

Nun zu meinem eigentlichen Anliegen:

In den letzten Monaten hat sich bei mir sooo viel Selbstgenähtes gesammelt. Einerseits, weil ich einfach viel Zeit zum Probieren hatte und andererseits weil ich euch natürlich auch sehr viel zeigen wollte. :)

Da nun in ein paar Wochen unser Umzug ansteht, möchte ich gern einen Karton weniger packen müssen und suche nun neue Besitzer meiner Werke.

An das ein oder andere Teil könnt ihr euch sicher noch erinnern. 

Folgend zeige ich euch einfach mal, was ich hier noch so habe:


 -1-

 -2-

 -3-

 -4-

 -5-

-6-
 -7-

 -8-

 -9-

 -10-

 -11-

-12-
 -13-

 -14-

-15-

-16-

-17-

-18-

-19-

-20-
(hier nur die zwei linken)

 -21-

 -22-

 -23-

 -24-
(noch vorhanden: 4., 7. + 8. - von links gesehen)
 -25-
(Ansteckblumen)
 -26-
(noch vorhanden: 1., 2. + 3. - von links gesehen)

Wie ihr seht hat sich mit der Zeit einiges angesammelt und ich werde nie im Leben alles benutzen können. Die Teile sind natürlich alle nagelneu. Würde mich sehr freuen, wenn sich neue Besitzer finden.

Wenn ihr Interesse habt, dann schreibt mir doch einfach hier oder hinterlasst mir ein Kommentar. 

Liebste Grüße und ein ganz großes Danke an meine treuen Leser, die mir jeden Tag mit einer (trotz der Stille auf meinem Blog) hohen Besucherzahl ein Lächeln schenken!!!


Samstag, 11. Mai 2013

Darf ich vorstellen...

Endlich komme ich zu der versprochenen Blogvorstellung. 

Im Moment komme ich kaum zum Bloggen, deshalb musstet ihr so lange auf das Ergebnis warten. Doch es hat sich gelohnt, denn es haben sich ganz viele tolle Blogs bei mir vorgestellt!

Und hier sind die 3 Besten:

3. Platz



Nähkäthe von naehkaethe.wordpress.com

Die liebe Katharina (21) ist meine wohl aktivste Leserin! :) Von ihr bekomme ich immer die meisten Kommentare und dies ist ein kleines Dankeschön an sie! 

Katharina, die auch Käthe genannt wird (hiervon leitet sich auch ihr Blogname ab), schreibt genau wie ich, über all ihre genähten Schätze. 

Auch sie bloggt, genau wie ich, erst seit Januar und trotzdem gibt es bei ihr immer tolle Sachen zu sehen.


Käthe hat wie man sieht genau wie ich eine Vorliebe für Täschchen jeder Form und Art ;-)

All ihre selbstgenähten Teilchen kann man auch auf ihrer Facebook-Seite finden - dort gibt es noch ganz viele Schönheiten mehr zu entdecken.




2. Platz


Angelika von angelika-mupala.blogspot.de

Angelika ist MUtter von PAul und LAra und somit entstand ihr Blogname MUPALA. Sie bloggt seit August 2010 über all ihre selbstgenähten Kostbarkeiten. Vorallem über soooo tolle Tilda-Sachen, was mir besonderns gefallen hat. Deshalb und aufgrund ihres so süßen Layouts ist sie 2. geworden.



Wer Tilda kennt, sieht sofort, dass die hübschen Püppchen von Angelika aussehen wie aus dem Buch gefallen! Ich bin total begeistert! Da ich selbst auch schon oft solche Tildas genäht habe, weiß ich wie aufwendig sie sind und wie schwer es ist, dass sie genau aussehen wie das Original. Angelika hat den Dreh raus!

Außer lauter süße Tildas näht Angelika auch kleine Täschchen, Portemonnaies und andere wunderbare Sachen.


Einige Teile von ihr gibt's sogar bei DaWanda ... schaut doch mal vorbei!



1. Platz


Rosalie von liebeleiundbastelei.blogspot.de

Rosalie schreibt seit genau einem Jahr ihren Blog. Am meisten begeistert hat mich die Vielseitigkeit ihres Blogs.

Auf ihrer mit viel Liebe zum Detail gestalteten Seite findet man sooo viele tolle DIY-Ideen, die auch noch ganz einfach nachzumachen sind. Das Tolle ist, dass für jeden Geschmack und jede Stituation etwas dabei ist. Wenn man etwas auf Papier, Stoff, Wolle oder sogar Holz sucht, findet man es garantiert bei Liebelei und Bastelei


Ganz einfache Anleitungen mit großer Wirkung sind anscheinend Rosalies Devise. Schade, dass Ostern schon vorbei ist ;-)


Sie hat sooo viele tolle Ideen und ich habe mir wirklich alle Posts angeschaut und ich muss sagen, dass die kleinen Basteleien immer hübscher werden!


Und hin und wieder gibt es auf ihrem Blog sogar kleine süße Versuchungen zum Nachmachen. Also die Limonade steht schon auf meiner To-Do-Liste für den Sommer!

Wie ihr seht... es lohnt sich bei Rosalie vorbei zu schauen!!! <3




So viele tolle Blogs habe ich gesehen und ich möchte mich hiermit nochmal bei allen für die Teilnahme bedanken! Hätte ich mich nicht auf 3 Blogs beschränkt, hätte ich bestimmt noch mehr wunderbare Blogs vorgestellt!

VIELEN DANK!


Freitag, 10. Mai 2013

Ein schnelles Kleid für mich

Vorletzten Samstag war in meiner Familie ein großer, runder Geburtstag. Und wie das immer so ist mit dem Kleiderschrank eines Mädchens: er platzt eigentlich aus allen Nähten und doch hat man nie was anzuziehen!

Darum habe ich mich doch mal in mein Stofflager (man kann es wirklich schon als solches bezeichnen... ich liebe es einfach Stoff einzukaufen - meist so viel, dass ich es gar nicht so schnell verarbeiten kann) begeben und habe mal geschaut, was es mir so bieten kann. Da habe ich doch tatsächlich noch einen dunkelblauen Stoff gefunden der leicht gestreift ist und auch noch edel aussah. Und zu meinem Glück war es auch sogar genug für ein Kleid. Ich muss dazu sagen ich bin kein Hosen-Typ... ich habe einfach eine Schwäche für Kleider!

Dies ist dabei herausgekommen:



Leider ist es kein Ganzkörperbild geworden, dafür hat an dem Tag leider die Zeit nicht mehr gereicht. 

Es ist ein ganz schlichtes Kleid, aber durch den tollen Stoff musste es auch gar nicht so außergewöhnlich werden. Ich wollte gern unbedingt was mit Ärmeln, denn genau das vermisse ich immer bei den Kleidern von der Stange... die tollsten Kleider sind immer ohne Ärmel. Am Rücken habe ich einen langen Reißverschluss eingearbeitet, welcher an einem kleinen V-Ausschnitt endet. Der Rock geht bis über die Knie. 

Für das Schnittmuster habe ich einfach 2 Schnitte aus 2 Burdas ausgesucht und habe diese kombiniert.

Ich habe immer nie so richtig Lust etwas für mich selbst zu nähen (bei mir trifft das Sprichwort "Der Schuster hat die schlechtesten Schuhe" zu 100% zu!), doch nach diesem Kleid bin ich wieder richtig motiviert! Vorallem weil ich das ganze an nur einem Tag geschafft habe.

Und ich bin mir sicher - aus dem Schnitt wird es sicher noch ein weiteres Kleid geben.



Donnerstag, 9. Mai 2013

Katzengeburtstag

Heute vor genau einem Jahr hatte ich die schriftliche Abschlussprüfung meiner Ausbildung und ich war so froh, dass der Stress erstmal vorbei war. Doch an diesem Tag änderte sich einiges. 

Am Abend fanden meine Mama und ich ein klitzekleines Kätzchen auf dem Dachboden unseres Schuppens. Ein kleiner Kater, der um sein Leben geschrien hat und schon ganz kalt war. :( 

Tierlieb wie wir sind, haben wir ihn gleich geschnappt, eingewickelt in ein Tuch und haben ihn versucht wieder zu wärmen. Dann haben wir schnell einen Schuhkarton, Wärmflasche und Katzenmilch besorgt und haben versucht ihn aufzupäppeln. 


Das erste Bild... gerade so groß wie meine Hand und nur 72 g auf der Waage.

Die Frage war bloß... was nun?!?!? Wir mussten ja beide am nächsten Tag arbeiten und so haben wir alle gefragt, ob jemand vielleicht das kleine Kätzchen nehmen könnte. Niemand. Also musste das Kätzchen mit an die Arbeit ;-)

Dann hieß es Fläschchen geben und Bauch graulen im 3-Stunden-Takt... also mussten wir den Tag .... und die Nacht... neu strukturieren...

Ich war für die nächte zuständig... und es war eine Qual. ;-) Nach der ersten Nacht habe ich zu meinem Liebsten gesagt: "Schatz... ich will niemals Kinder haben" :D

Nun ist er mein Kind ... und ich bin Katzenmama!





Wir haben ihn dann 2 mal täglich gewogen, damit er ja nicht an Gewicht verlor... aber wie man sieht war das kein Problem. Er hat uns als seine Zieheltern akzeptiert und von der ersten Nacht an hat er immer an meiner Brust geschlafen (ist ja schließlich schön warm dort ;-)  )...



Es war eine wirklich anstrengende Zeit mit seeeehr wenig Schlaf... aber ich bin sooo stolz, dass wir das geschafft haben!!! Und er hat uns sooo viele tolle Momente geschenkt... ich würde es immer wieder machen! <3 Mein kleiner Mittwoch!

Und heute ist er schon 1 Jahr und ist ein grooooßer Junge ;-)







Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...