Mittwoch, 19. Februar 2014

DIY Flower Crown

Bald ist Fasching... ganz bald! Um genau zu sein gehe ich nächsten Donnerstag und ich muss so langsam wirklich in die Gänge kommen! ;-)

Zu allererst ist mein Haarschmuck dran und ich möchte das Ergebnis natürlich mit euch teilen. Und weil es sooo einfach ist einen "Blumen-Kranz" zu machen, zeige ich euch gleich wie es geht.


Hier die Anleitung...


Ihr braucht:
   Seidenband
   Heißkleber
   Kunstblumen nach Wahl
   einen alten Haarreif


1   Zuerst klebt ihr einen kleinen Streifen Band um die zwei Enden.


2  Nun wickelt ihr das Seidenband um den Haarreif. Ich habe mich für schwarz entschieden, da ich schwarze Haare habe und so der Haarreif am wenigsten auffällt. Beim Wickeln zwischendurch immer mal mit einem kleinen Klecks Heißkleber fixieren.


3   So sieht das Endergebnis aus ... fast wie neu! Das wäre übrigens auch ein guter Tipp, wenn man mal einen Haarreif in bestimmter Farbe benötigt. Seidenband gibt es in soo vielen Farbtönen und meistens bekommt man die passende Farbe zum Kleid :)
Am Ende habe ich noch die Enden mit dem Feuerzeug etwas erhitzt, so verschwinden die unschönen Ecken.


 4   Nun einfach die Blumen auseinanderschneiden und auf dem Haarreif mit dem Heißkleber festkleben. Ich habe die Blumen mit dem Gesicht nach vorn befestigt, so schauen sie dann nach vorn, wenn man den Haarreif trägt.


5   Die Rückseite sieht dann natürlich nicht ganz so hübsch aus (und wie man sieht - auch farbiger Kleber macht sich nicht so gut, aber wie immer ist der transparente im ungünstigsten Moment alle). Um auch eine ansehnliche Rückseite zu bekommen, kann man einfach auch von hinten noch Blumen befestigen.


Und das ist auch schon alles!


Hier die Rückansicht.



Na habt ihr schon eine Idee, was ich dieses Jahr zum Fasching mache? :)

Und wie siehts aus mit euch? Geht ihr auch zum Fasching, mögt ihr genauso wie ich das Kostüm machen am meisten?  Und vorallem: als was geht ihr???  (Brauche ja für nächstes Jahr eine Idee!)



Donnerstag, 13. Februar 2014

Valentine-DIY's mit gratis Geschenkanhängern

Ihr wisst ja sicher alle was morgen für ein Tag ist! Genau... Valentinstag :)

Da ich wir IMMER spät dran bin, gibt es auch diesmal ein paar Last-Minute-Ideen.

Alles was ihr benötigt, habt ihr bestimmt zu Hause.

Zuerst habe ich ein paar kleine Herzen ausgestanzt...


Wer braucht schon Drogen, wenn er Liebe hat?

Nun kommen wir zu den gratis Geschenkanhängern, die ich heute für euch habe. Sie sind nicht total ausgefallen, aber trotzdem möchte ich sie euch zum ausdrucken zur Verfügung stellen. Und heißt es nicht immer: "Manchmal ist weniger mehr!"


Ganz einfach ausdrucken, ausschneiden (hier am besten ein Lineal und einen Rollschneider verwenden) und ein Loch für die Aufhängung stanzen. Ich habe hier wieder die Herz-Stanze benutzt. Ein einfacher Locher tut es aber genauso.


Wie ihr seht, habe ich kleine Candy-Bags gepackt, welche ein paar liebe Kolleginnen morgen als kleine Aufmerksamkeit bekommen. Warum nur dem liebsten Mann eine Freude machen? Man hat mit solchen Geschenken keine große Mühe und doch kann man vielleicht ein kleines Lächeln schenken.

Meine nächste Idee habe ich von Lu's Blog luloveshandmade, dort findet ihr eine Videoanleitung...


Amors Liebespfeile :)  Und auch hierfür kann man die kleinen Kärtchen super verwenden.


Ich muss wirklich sagen, schon das Silvester-Basteln hat mir so viel Spaß gemacht. Und auch diesmal ... eine Idee kam nach der nächsten! Ihr solltet das wirklich mal versuchen.


Eine weitere Idee ist ein Liebesbrief in etwas anderer Form. Ganz einfach alle Gründe aufschreiben, warum du ihn liebst und dann in verschiedenen Schriftarten und Größen formatieren. Den etwas anderen "Liebesbrief" kann man hinterher auch super als Bild verwenden.



Hier findet ihr den Download für die Geschenkanhänger: KLICK.

Nun wünsche ich euch allen einen romantischen Valentinstag voller Liebe! <3 <3 <3



Montag, 3. Februar 2014

DIY Rubber Stamps

Zu deutsch: selbstgemachte Stempel aus Radiergummies.

Schon vor Weihnachten habe ich für euch diese Anleitung für euch vorbereitet. Und erst jetzt komme ich dazu es euch auch zu zeigen.

Sicher haben viele von euch schon diese süßen selbstgeschnitzen Stempel gesehen und wissen auch, wie sie funktionieren. Doch für alle anderen gibt es jetzt eine Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Was ihr braucht:
   Radiergummies
   Stempelkissen
   Stift
   Schnitzwerkzeug
 

Nun müsst ihr euch einfach ein paar tolle Sachen einfallen lassen, welche ihr gerne stempeln wollt. Ich habe mich zum Beispiel für Nähutensilien entschieden.


Diese übertragt ihr nun auf die Radiergummies. Nur keine Scheu vorm Vermalen. Man kann immernoch alles beim Ausschneiden ausbessern.


Zuerst rate ich euch, die Kontur rund um den Gegenstand auszuschnitzen. Probiert zuerst am Rand das Verhalten der Unterschiedlichen Messer. Ich habe das Werkzeug auch lange nicht mehr benutzt und musste erst einmal wieder ein Gefühl dafür bekommen.



Nun einfach alles wegschneiden, was hinterher NICHT auf dem Papier gestempelt werden soll.



Macht zwischendurch immer mal eine Probe, so seht ihr auch die Kleinigkeiten, die noch weg müssen.


 Die Nähmaschine finde ich besonders niedlich :)



Und das war's schon!

Man kann nun die Stempel noch an einem Korken befestigen. Das ist vielleicht beim Stempeln etwas handlicher. Aber das liegt im eigenen Ermessen.

Wenn ihr nicht so viele Radiergummies zur Hand habt, oder sie einfach professioneller aussehen lassen wollt, ooooder ihr wollt einfach größere Motive schnitzen, dann könnt ihr auch Stempelgummi verwenden. Doch zum Testen sind die herkömmlichen Schulradiergummies perfekt!

Viel Spaß beim Nachmachen :)


Samstag, 1. Februar 2014

Mein Januar in Instagram Bildern

Ich habe mir überlegt, dass ich euch jetzt am Ende jeden Monats die 4 schönsten Bilder aus meinem Instagram-Account zeigen werde.

Instagram macht einfach Spaß, ist unkompliziert und es ist wie ein kleines Tagebuch in Bildern.

Hier also der erste Einblick in den ersten Monat 2014:




(1)   Ich liebe einfach frische Blumen und brauche das einfach in meiner Wohnung, dass es überall blüht ... gerade im Winter!

(2)   Wie ihr wisst habe ich ja das häkeln für mich entdeckt. Es sind schon einige Deckchen entstanden. Dazu gibt es bald auch einen Post.

(3)   Ich habe seit einem Jahr auch Nagelmodellage selbst. Ich dachte ich wäre gar nicht so der Typ dafür. Aber es macht mir wirklich total Spaß. Tja, auch dabei kann man kreativ sein :)

(4)   Ich habe noch einmal einen großen Schwung Loops genäht und der schönste Teil ist doch, wenn man die letzten Stiche von Hand macht und sich dabei schön mit einer Tasse Kaffee und Gebäck auf die Couch kuscheln kann.


Seid ihr auch im Instagram-Fieber??? Zeigt mir doch mal eure Accounts -  ich bin immer auf der Suche nach tollen Bildern als Ablenkung vom Alltag! :)



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...