Montag, 3. Februar 2014

DIY Rubber Stamps

Zu deutsch: selbstgemachte Stempel aus Radiergummies.

Schon vor Weihnachten habe ich für euch diese Anleitung für euch vorbereitet. Und erst jetzt komme ich dazu es euch auch zu zeigen.

Sicher haben viele von euch schon diese süßen selbstgeschnitzen Stempel gesehen und wissen auch, wie sie funktionieren. Doch für alle anderen gibt es jetzt eine Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Was ihr braucht:
   Radiergummies
   Stempelkissen
   Stift
   Schnitzwerkzeug
 

Nun müsst ihr euch einfach ein paar tolle Sachen einfallen lassen, welche ihr gerne stempeln wollt. Ich habe mich zum Beispiel für Nähutensilien entschieden.


Diese übertragt ihr nun auf die Radiergummies. Nur keine Scheu vorm Vermalen. Man kann immernoch alles beim Ausschneiden ausbessern.


Zuerst rate ich euch, die Kontur rund um den Gegenstand auszuschnitzen. Probiert zuerst am Rand das Verhalten der Unterschiedlichen Messer. Ich habe das Werkzeug auch lange nicht mehr benutzt und musste erst einmal wieder ein Gefühl dafür bekommen.



Nun einfach alles wegschneiden, was hinterher NICHT auf dem Papier gestempelt werden soll.



Macht zwischendurch immer mal eine Probe, so seht ihr auch die Kleinigkeiten, die noch weg müssen.


 Die Nähmaschine finde ich besonders niedlich :)



Und das war's schon!

Man kann nun die Stempel noch an einem Korken befestigen. Das ist vielleicht beim Stempeln etwas handlicher. Aber das liegt im eigenen Ermessen.

Wenn ihr nicht so viele Radiergummies zur Hand habt, oder sie einfach professioneller aussehen lassen wollt, ooooder ihr wollt einfach größere Motive schnitzen, dann könnt ihr auch Stempelgummi verwenden. Doch zum Testen sind die herkömmlichen Schulradiergummies perfekt!

Viel Spaß beim Nachmachen :)


Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...