Donnerstag, 1. Mai 2014

Schmetterlinge häkeln

Passend zum Frühling habe ich heute eine Anleitung für euch, wie man Schmetterlinge häkelt.



Ich habe sie wir ihr hier sehen könnt an ein paar Äste gehangen. Noch schöner würden sie sich natülich an ein paar blühenden Zweigen eignen.

Verwendet habe ich
FILETTA Häkelgarn 
Häkelnadel mit Stärke 1,75  (bei diesem Garn könnt ihr auch 1,5 verwenden)


7 Luftmaschen anschlagen und mit einer Kettmasche zu einem Kreis schließen.


1. Runde: In den Kreis 3 Stäbchen, 2 Luftmaschen, 3 Stäbchen häkeln. Anstelle des 1. Stäbchens werden 3 Luftmaschen angeschlagen. Solange wiederholen, bis 8 x 3 Stäbchen im Kreis sind. Runde mit einer Kettmaschen in die 3. Luftmasche des 1. Stäbchens schließen.


2. Runde: 4 Stäbchen, 3 Luftmaschen, 4 Stäbchen in den Luftmaschenbogen der 1. Runde. Hierfür wieder das 1. Stäbchen durch 3 Luftmaschen ersetzen und die Runde mit einer Kettmasche schließen.


3. Runde: 5 Stäbchen, 1 Picot, 5 Stäbchen in den Luftmaschenbogen der 2. Runde. Auch hier wieder mit 3 Luftmaschen beginnen. 1 Picot = 3 Luftmaschen und eine Kettmasche in die 1. Luftmasche. Nach den Stäbchen zwischen die je 4 Stäbchen der Vorrunde eine feste Masche häkeln. Die Runde mit einer Kettmasche schließen.


Am Ende sieht das Ganze etwas aus wie eine Blüte mit 8 Blütenblättern. Nun einfach noch die Fäden vernähen und "die Blume" in der Hälfte falten.



Für die Fühler habe ich einfach ein Stück Garn an dem Schmetterling festgeknotet.


Da dies meine erste Anleitung ist, möchte ich euch bitten, mir mitzuteilen, ob ihr damit zurecht gekommen seid oder ob es Verbesserungsvorschläge gibt.

Viel Spaß beim Nachhäkeln! :)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...