Dienstag, 17. Juni 2014

Holundersirup

Wie ihr ja sicher schon mitbekommen habt, bin ich meist etwas spät dran. Also habe ich mich gestern Abend schnell noch auf's Fahrrad geschwungen, um die letzten paar Holunderblüten zu pflücken. Viel war da nicht mehr. Aber das hat man davon, wenn man sich zwei Wochen später als geplant auf den Weg macht.

Entweder hatte ich nicht alle Zutaten im Haus, es war schlechtes Wetter oder mir war einfach nicht danach ;-) Irgendwie findet man ja doch immer eine Ausrede ...


Am Wegrand konnte ich einfach nicht an den Hübschen hier vorbei gehen. Hach so ein tolles kleines Sträußchen ganz für umsonst.

Aber ich habe es noch hinbekommen und hier kommt mein Rezept:


Ihr braucht für ca. 4 Liter Sirup:
40 Holunder-Dolden
3 kg Zucker
80 g Zitronensäure
4 Bio-Zitronen
3 Liter Wasser


1   Nehmt einen großen Topf und erwärmt das Wasser zusammen mit dem Zucker und der Zitronensäure.
2   Wascht die Zitronen unter heißem Wasser ab und schneidet sie in Scheiben.


3   Schüttelt die Dolden etwas ab und entfernt die Stiele soweit es geht. Anschließend gebt ihr die Zitronen und die Holunderblüten in ein großes Gefäß. Am Besten eignet sich ein Emallieeimer, man kann alles aber auf auf große Einweckgläser aufteilen.

4   Wenn das Wasser abgekühlt ist, könnt ihr die Flüssigkeit vorsichtig über den Holunder gießen.


5   Verschließt euer Gefäß ordentlich und lasst das Sirup 3 Tage an einem kühlen Ort ziehen.
6   Drückt nun die Zitronenscheiben aus und gießt die Flüssigkeit zuerst durch ein Sieb, dann durch einen Kaffeefilter.
7   Um die Haltbarkeit zu erhöhen, kann man das Sirup kurz abkochen, bevor man es in die Flaschen umfüllt. Tut ein paar Holunderblüten in das Sirup, das sieht hübsch aus, wenn man das Sirup zum Beispiel in den Sekt gießt. 

Ich hoffe ihr findet noch ein paar Blüten, ansonsten hebt euch das Rezept einfach für das nächste Jahr auf :)



Samstag, 14. Juni 2014

Hosenparade

Ich muss ehrlich zugeben ... ich bin eeeetwas Mädchenfixiert ;-)

Da ich auch mal etwas für Jungs nähen wollte, habe ich es mit luftigen Hosen versucht.

Was meint ihr dazu?



Dies ist die kleinste in der Größe 68.



Dies ist die größte der drei Hosen mit der 80 und quer gestreift.



So und die dritte ist längsgestreift und ist in der Größe 74 genäht.

Alle Hosen sind aus Baumwolle und sind sicher super bequem. Denn das ist die Hauptsache!


Ich werde mich bemühen, dass ich in Zukunft noch mehr für Jungs nähen. Doch so einfach wird das gar nicht ;-)


Mittwoch, 11. Juni 2014

Luftiges lilafarbenes Kleidchen

Bei diesen Temperaturen braucht man doch nichts weiter als ein leichtes Kleidchen für's Baby :)

Hier habe ich ein Neues, welches ich euch jetzt zeigen möchte.


 Solch ein leichtes Flieder passt doch super in diese Jahreszeit, oder?!



Ich weiß gar nicht genau, was ich euch noch dazu schreiben soll. Ihr seht ja selbst wie bezaubernd es ist! :)

Laut Anleitung passt es im Alter von 3-6 Monaten. Doch ich habe es schon am lebenden Objekt ;-)) getestet und die Süße war 8 Monate und es passte noch spielend.


Mit einem langen Body und einer Strumpfhose kann man das Kleid sicher auch noch anziehen, wenn es nicht mehr so heiß ist, wie gerade.

Wie gefällt es euch?



Montag, 9. Juni 2014

DIY Wimpelkette

Jeder kennt sie, jeder liebt sie: Wimpelketten.

Ich habe schon so lange vorgehabt mir auch mal eine zu nähen. Da ich in der Küche eine unschöne Kante zu verstecken hatte, habe ich dieses Projekt nun endlich mal in Angriff genommen.




Und ich zeige euch gleich mal, wie das geht!

Was ihr braucht
verschiedene Stoffe
Schablone
Stecknadeln
Stoffschere
Nähmaschine
Schrägband
Bügeleisen


Zuerst erstellt ihr euch eine Schablone. Damit es schneller geht, habe ich euch meine hochgeladen und ihr findet sie hier zum ausdrucken:  KLICK.

Wenn ihr euch die Schablobe ausgeschnitten habt, legt sie nun auf euren Stoff. Den Stoff legt ihr doppelt - rechts auf rechts.


Wiederholt das so oft, wie viele Wimpeln es am Ende werden sollen.


Kombiniert ruhig verschiedene Stoffe miteinander, das macht die Kette umso schöner.

Steckt die Stofflagen aufeinander, damit beim Nähen nichts verrutscht.

Und nun gehts ab an die Maschine!



Steppt nun entlang der 2 langen Seiten. Verriegelt eure Nähte zu Beginn und Ende gut, damit beim Wenden nichts aufgeht. Ein kleiner Tipp: Lasst die Nadel im Stoff stecken, wenn ihr an der Spitze seit. So kann man den Stoff ganz einfach drehen und es ergibt hinterher eine perfekte Spitze.


Nach dem Nähen schneidet ihr die Natzugabe knapp zurück. Ich habe hierfür eine Zick-Zack-Schere verwendet, das ist allerdings kein Muss.


Jetzt könnt ihr die Wimpel wenden und bügeln.

Zum Schluss wir noch das Schrägband angenäht.


Hierfür werden die Wimpel einfach zwischen das Schrägband gelegt und mit Stecknadeln wird alles befestigt. Ich habe mir die Abstände etwas abgemessen, so sind die Wimpel hinterher gleichmäßig verteilt.

Und jetzt einfach nah am offenen Ende des Schrägbandes nähen. Achtung Stecknadeln vorher rausnehmen ;-)


Und nun seid ihr eigentlich schon fertig und könnt die Wimpelkette aufhängen. Ich habe am Anfang und Ende des Schrägbandes ein paar Schlaufen gemacht, damit ich sie mit einem Nagel anbringen kann.

VORHER :(


NACHHER :)



Viel Spaß beim Nachnähen :)



Donnerstag, 5. Juni 2014

Mein Mai in Instagram Bildern

Diesen Monat war richtig viel los und es gab ganz viele schöne Momente! Hier gibt's meine Highlights:





1   Bilder von meinem kleinen süßen Kater dürfen natürlich auch diesen Monat nicht fehlen! Er ist im Moment so verschmust und so lieb... ich glaube er hat auch Frühlingsgefühle :)

2   Ich nähe jetzt Kindersachen. Mein neues Projekt. Dieses süße Kleidchen habe ich ja bereits gezeigt: KLICK

3   Ja, Mamitag war diesen Monat auch! Meine liebe Mami hat natürlich auch was bekommen. Details könnt ihr in meinem Post über das Deckchen sehen.

4   Am Wochenede war meine liebste Freundin zu Besuch bei mir. Wir haben statt Männertag einfach mal ein Mädchen-Wochenende gemacht. Es war ganz wunderwar und so wird dieses Bild quasi zum Foto des Monats ;-)

5   Hatte ich erwähnt, dass ich Blumen mag? Ist das nicht ein wunderschönes Muster?



Schon wieder ist ein Monat rum. Was waren eure besonderen Momente im Mai?




Mittwoch, 4. Juni 2014

Der Gewinner steht fest

Am Samstagabend ist mein Gewinnspiel zuende gegangen.

Tut mir leid, dass ich euch so lange habe warten lassen. Dafür hat meine liebe Freundin das Glück in die Hand genommen und hat das Los gezogen!

Und gewonne hat:

  

Herzlichen Glückwunsch Alina :) Ich hoffe du freust dich über deinen Gewinn!

Bitte schreibe mir über mein Kontaktformular deine Adresse, damit ich das gute Stück auf den Weg zu dir schicken kann.



Ich bedanke mich bei allen, die mitgemacht haben und für die, die dieses Mal nicht gewonnen haben, gibt es sicher schon bald wieder was zu gewinnen!




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...